Menu
Reales Kennenlernen auf der Oker

Reales Kennenlernen auf der Oker

Von in Stipendiatinnen und Stipendiaten am 26. Juli 2021


“Seit drei Semestern studiere ich zu Hause – alleine vor dem Rechner. Das zehrt.” Dieser Aussage eines BHB-Stipendiaten würden sich derzeit wohl die meisten Studierenden anschließen. Seit Beginn des Sommersemesters 2020 bietet die TU Braunschweig coronabedingt nur digitale Lehrveranstaltungen an. “Am Anfang fand ich die Online-Lehre gut, weil ich mir den Ort und teilweise sogar die Zeit aussuchen konnte, um an einer Vorlesung oder einem Seminar teilzunehmen.” berichtet der Stipendiat. Die Nachteile wogen für ihn wie die meisten dann aber wesentlich schwerer: Den Studierenden fehlt vor allem der intensive Austausch mit ihren Mitstudierenden und ihrem Fachbereich an der TU Braunschweig. Manch einer kennt seine Dozentinnen und Dozenten ausschließlich von Videos und die Stadt Braunscheig nur von ihrer Internetseite.

So freuten sich die aktuell vom Hochschulbund mit einem Deutschlandstipendium geförderten Studierenden über die Einladung des Hochschulbundes zu einer realen Kahnfahrt auf der Oker. Endlich konnten sie und einige Vertreter des Hochschulbundes sich besser kennenlernen und dabei schöne Seiten von Braunschweig bestaunen. Die niedrigen Inzidenzwerte machten anschließend sogar einen Cafebesuch am Campus möglich, den die Studentinnen und Studenten hoffentlich bald wieder öfter sehen werden: Die TU Braunschweig überlegt, das Wintersemester 2020/2021 in Präsenz durchzuführen. Wir drücken den von uns geförderten und auch allen anderen Studierenden kräftig die Daumen, dass das wirklich klappt.