Menu
Maschinenbau im Video

Maschinenbau im Video

Von in Beispiele geförderter Projekte am 30. Mai 2022


Die Studierenden erklären ihren Bachelor-Studiengang „Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen“ anhand alltäglicher Produkte
Foto: Fakultät für Maschinenbau/TU Braunschweig

„Es soll kein Werbevideo sein“, ist Elke Hennig wichtig, „es soll einen Eindruck vermitteln, warum man diesen oder jenen Studiengang wählen könnte. Welche Motivation haben diejenigen, die ihn studieren? Was verbinden sie damit? Was erhoffen sie sich davon?“

Als Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der TU-Fakultät für Maschinenbau koordinierte Elke Hennig den Dreh von fünf Videos, die Studiengänge der Fakultät vorstellen. „Wir haben uns ein grobes Drehbuch überlegt, Studierende gefunden, die Lust hatten, mitzumachen, und Drehorte an den Instituten ausgewählt.“ Das Drehen der Videos übernahm ein professionelles Filmteam, der Hochschulbund unterstützte das Projekt. „Wir haben nur teilweise Texte vorgegeben und den Studierenden freigegeben, was sie erzählen möchten. Das macht das Ganze lebendiger. Und ich finde es immer gut, wenn man Studierende aus dem Studiengang einfach sprechen lässt und deren eigene Begeisterung vermittelt bekommt“, sagt Hennig. „Ich glaube, es ist für Schüler viel einfacher so etwas anzunehmen, als wenn sie irgendetwas lesen oder sich einen Flyer anschauen. Im Video einen persönlichen Eindruck zu bekommen ist hilfreicher für die eigene Enscheidung – für oder auch gegen einen Studiengang.“

Die Aufnahmen für ein knapp vierminütiges Video dauerten teilweise einen ganzen Tag. Einige Szenen mussten mehrfach wiederholt werden. Und trotzdem machte es allen Beteiligten Spaß: „Wir haben viel gelacht dabei. Es sollte immer eine lockere Stimmung herrschen und ich glaube, das haben wir ganz gut hinbekommen – auch dank des Filmteams“, lächelt Hennig. Und wie kommen die fertigen Filme an? „Die Studies und auch ich waren mit dem Ergebnis super zufrieden. Und ich weiß, dass die Filme, die online stehen, gute Klickraten haben“, weiß Hennig. Drei der fünf Filme sind bereits auf dem Youtube-Kanal der TU Braunschweig zu sehen. Die anderen beiden sind noch im Schnitt und werden folgen. „Es scheint für die Zielgruppe genau richtig zu sein“, resümiert Elke Hennig, „und ich kann mir vorstellen, dass wir zukünftig noch das eine oder andere Studiengangsvideo drehen.“

Die Videos gibt es hier:
Bio-, Chemie- und Pharmaingenieurwesen (Bachelor)
Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (Bachelor)
…die anderen Links folgen